Trouffini

Parson Russell Terrier

Trouffini

19. April 2017 Allgemein 0

Wir sind Oma, Uroma und schockverliebte Menschen.

Unsere (Stormy Wight´s Double) Trouble ist Mutter geworden. (Nicht bei uns, nein, nein, sie lebt bei Karen (Zwinger Trouble´s Fellow) in Hamburg, aber irgendwie gehört sie ja immer noch ein bissl zu uns.)

Klein-Trouble hat am 17.04. (Ostermontag) einem kleinen, mopsfidelen Rüden das Leben geschenkt. In einer unkomplizierten, leichten Geburt kam der Wicht zur Welt und wird seitdem geliebt, umsorgt und wahrscheinlich irgendwann den Rekord als Buddha-Parson- oder Parson-Buddha-Welpe aufstellen.

Ich selbst, die sich ja immer darin versucht, sehr vernünftig zu sein, habe seit gestern Abend permanent Herzchen im Blick. Ich freue mich so sehr, dass der Zwerg so gut in die Welt gekommen ist und einen sehr kregen und munteren Eindruck macht. Bei einem einzigen Welpen ist dies ja nicht wirklich immer selbstverständlich, dass er eine entspannte Geburt hat. Optisch ist der kleine Mann echt das, was man sich immer mal zurecht träumt, aber, wenn es dann so vor einem liegt, ist man doch platt.

Ich bin so glücklich. Meine liebe Freundin Karen, wo die Zwerge ihr Heim haben, macht das so liebevoll und routiniert, Hut ab. (www.troubles-fellow.de)