Stormy Wight´s Anna-Belle

Parson Russell Terrier

aus: Fips vom Watzenhahn & Power of Pearl von der Grenzsägmühle

Züchter: Christiane Jantz, Berlin

Wurftag: 28.02.2009

Eckdaten: 33,5 cm / 39,5 cm BU / 6,4 kg / rau / tricolor / vollzahnige Schere

Formwert: vorzüglich

Gesundheit: AU 7/14, 3/12 o.B, PLL -/-, LOA -/-, SCA -/-, Pl 0, Audiometrie: beidseits normal hörend, DNA-Profil erstellt.

Prüfungen: BH, Agility A3, WT im PRTCD


Mittelgroße, elegante, zarte Hündin mit exzellenter Motorik, balanciert und klettert – ähnlich gern wie ihre Mutter – kombiniert mit dem überschäumenden Temperament ihres Vaters – mit unglaublicher Gewandheit, Koordination und Zielsicherheit. Selbstbewußt, nervenstark, arbeitsfreudig, gewitzt und ehrgeizig, eher ein Kopfhund, was sich auf die Art ihre Welt wahrzunehmen bezieht, nicht auf ihre Position im Rudel, für sie ist die Harmonie im Umfeld nicht so bedeutsam wie für ihre Mutter, sie verfolgt gerne und intensiv auch alleine ihre Ziele.anna

Mehrmals im PRTCD und KfT ausgestellt, durchweg mit V1 bewertet, trotzdem sind wir diesen Weg nicht weiter gegangen, weil es zwar erfreulich war, aber nicht unser primäres Interesse ist. Anna selbst ist auch kein Showhund, obwohl sie sich ganz gut zeigt.

Anna ist mein Hund und hätte ich mir einen Parson wünschen können, dann wäre dieser wie sie. Sie ist temperamentvoll, nervenstark, auch sensibel, ohne wirklich empfindlich zu sein, lernt schnell und hat einen ausgesprochen umtriebigen kleinen Kopf.

Aber im einzelnen:

Anna ist eine elegante zarte Hündin, die mit knapp 33 cm dem heutigen Idealmaß entspricht. Sie ist sehr gut gewinkelt, hat einen schönen festen geraden Rücken, ist sehr gut spannbar, hat dunkle Augen, eine fast gerade Rute und einen guten Rutensitz. Das Vorgesicht ist etwas lang, der Fang könnte kräftiger sein, aber insgesamt ist alles an ihr harmonisch.

Farblich hat sie das tricolor vom Geburtszeitpunkt nicht gehalten, am Kopf ist es fast 100% braun, lediglich am Rutenansatz findet sich pleissecup_anna_klnoch schwarz. Das Pigment ist sehr gut, Anna kam bereits mit einem leichten dunklen Schimmer an der Nase zur Welt, entsprechend früh färbte alles durch. Ihr Fell ist gut, trotzdem ist spürbar, das z.B. Brenda´s noch dichter ist. Ein permanentes Trimming führt aber dazu, dass sie ein sehr gutes, widerstandfähiges Fell hat.

Ihr Wesen: Ich nenne sie immer „kapriziös“ – unsere Prinzessin. Sie schätzt zu engen Kontakt zu fremden Hunden nur selbst gewählt, liebt es, sich ihre Menschen auszusuchen, biedert sich selten an, hat sie einen aber angenommen, ist sie eine treue kleine Motte, die sich immer erinnert. Mit zunehmenden Alter entdeckt sie ihre Lust am Jagen und Stöbern, ich vermute ein Jäger wäre nicht unglücklich mit ihr.

Fressen steht auf der Hitliste nicht an erster Stelle, sie ist die mäkeligste von unseren Hunden, was die ganze Familie inkl. der Hunde, die immer alles klauen wollen, etwas verrückt macht. Ihre beste Freundin ist Hazel, die beiden tun sich nix, keine läuft der anderen den Rang ab, also klappt es bestens mit den beiden. Für Brenda mußte sie lange Zeit und aktuell für Coffini muß sie gerne mal als Sparringspartner herhalten, oft zu ihrem Leidwesen, denn Brenda und auch Coffini neigen zu Spontanaktionen mit Überfallcharakter, ich persönlich kann mir was netteres vorstellen, aber ich bin ja kein Terrier.

Ihr Gesundheit ist robust, sie hat eigentlich nie irgendwas (bisher). Manchmal mäkelt sie zu lange, was ihr Bauchschmerzen bereitet, aber das ist alles nicht dramatisch.anna_christiane01

Sportlich ist sie mein kleiner Traum, denn sie arbeitet immer, ohne wenn und aber. Kein Wetter zu schwierig, keine Stimmung zu bestimmend, keine Umgebung zu laut oder merkwürdig, sie will machen… immer. Sie ist hochintelligent, lernt schnell und setzt um. Kein Hund für langsame Menschen, weder im Kopf noch auf den Füßen. Also, ein echter Hauptgewinn für den ambitionierten Hundeführer, grins.

Auch ausgestellt haben wir sie bereits ein paar Mal, was uns jetzt nicht so sehr liegt, aber, was tut man nicht alles. Insgesamt ist sie bisher immer prima beurteilt worden, unter einem V1 war nix dabei, aber gefallen tut es ihr nicht so sehr, vor allem, seitdem ein Richter sie am Fell hochgehoben hat und damit absolut in ihre Individualdistanz eingebrochen ist. Sowas merkt sie sich…

Stimmlich ist sie eher ruhig, sie bellt am wenigsten von allen unseren Hunden, was ich persönlich sehr angenehm finde, aus jagdlicher Sicht aber nicht immer so erwünscht ist. Wobei sie gerade aktuell mit fröhlichem JiffJiffJiff über einen Acker raste, was sie dabei im Auge oder der Nase hatte, weiß ich nicht. Wie gesagt, sie entdeckt zunehmend ihren Spaß am Stöbern und Suchen. Zudem ist sie eine wirklich Wasserratte, schwimmen, nur um des Schwimmens wegen liebt sie, im Sommer paddelt sie endlos im Wasser rum und ist nur noch mit langer Leine aus dem Wasser zu bekommen, so sehr genießt sie es.

Alles in allem: Mein Herzblatt!


 

Vater: Fips vom Watzenhahn

Mutter: Power of Pearl v.d. Grenzsägmühle

Stammbaum bei Universal Dog

Großeltern:

Fandango
vom Hünfelder Land &
Bella vom Watzenhahn

Eden Boss v.d.
Grenzsägmühle &
Barsetta Cornish Lady