Stormy Wight´s Brenda

Züchter: Christiane Jantz, Berlin

Wurftag: 06.01.2011

Eckdaten: 35,5 cm / 43 cm BU / 7,8 kg / rau / tricolor

Formwert: vorzüglich

Gesundheit: AU 3/12 o.B, AU 07/14, AU 03/2015  o.B., PLL -/-, LOA -/-, SCA -/-, DNA-Profil erstellt.
Pl 0, Audiometrie zweifelsfrei hörend.

Prüfungen: Begleithundeprüfung, WT im PRTCD, Agility A3


Ein Wahnsinns-Hund… Immer gut drauf, laut und schrill, verfressen, geschwätzig, mutig, gradlinig, sehr selbstbewußt mit Machtgelüsten, schnell, lern- und arbeitsbegierig, ein Riesen-Herz steckt in dem kleinen, großen Keks – Brenda ist absolut triebgesteuert, akzeptiert gesetzte Grenzen, aber versucht immer wieder sie zu erweitern – was sie will wird auch versucht – auf direktem Weg und sofort.

Sie ist das, was sich KEINE Familie als lieben Familienhund wünscht, denn sie ist High-Speed auf vier Pfoten und all´ das, was sich die wahren Terrier-Fans wünschen.

Brenda ist ein „Keeper“: Die Erstgeborene aus dem B-Wurf, ein propperes Mädel mit viel Farbe und bereits bei der Geburt mit sichtbar dickem Kopf und nur einem Wunsch: Dem schnellstmöglichen Erreichen der Milchbar. (Verfressen ist sie geblieben…)

Brenda ist Roger´s Hund und manchmal denke ich: Hätte er sich einen Hund wünschen können, dann wäre dieser wie sie. Ein Krümel mit so viel Power und so wenig Dingen, die sie beeindrucken können, dass die beiden wie füreinander geschaffen sind. Keiner seiner Malis war und ist so, und immer war es sein Wunsch, solch einen Hund zu haben. Tja, nun ist die Verpackung zwar kleiner, aber der Mut größer. Obwohl sie nicht so „durchgeknallt“ ist, dass sie alles vergessen würde, was überlebenswichtig ist, ist ihr etwas nicht geheuer, wird auch erstmal geguckt, geschnüffelt, zur Not gebellt (klar) und dann ist es recht schnell auf der Festplatte verankert und gut ist es.

Ihr Exterieur: Gegenüber Anna wirkt sie wie ein Doppelwhopper, obwohl man, wenn man sich ihre Maße anguckt, merkt, dass sie zwar in allem mehr als Anna ist, aber insgesamt ist alles im Rahmen und vor allem sehr stimmig. Sie hat einen sehr, sehr schönen ausdrucksstarken Kopf mit einer tollen Farbe, der Fang ist kräftig und recht kurz, die Rückenlinie, die Winkelungen und der Rutensitz sind wunderbar. Lediglich ihre Rute ist nicht ganz das, was wir uns gewünscht hätten, sie überzieht doch deutlich. Das Fell ist eine Sensation, dicht, hart, glatt anliegend, widerstandsfähig bei Kälte, Dreck und Nässe mit viel Unterwolle, ein Wollschwein, das Trimmen ist ein Kraftakt.

Die Farbe ist einfach nur toll, ihr tricolor hat sich kaum verändert, sie hat weiterhin ein sattes Schwarz am Kopf und am Körper, klar abgegrenzt zum Braun am Kopf. Das Pigment ist noch stärker ausgeprägt als im A-Wurf.

Gesundheit: Bisher ist dieser Hund einfach immer fit. Sie frißt wie eine siebenköpfige Raupe, hat IMMER Hunger und frißt alles. Sie hatte bisher einfach mal nichts. Und, weil sie ein Winterbaby ist, ist es ihr auch egal, wie kalt es draußen ist – Hauptsache: Sie kann draußen sein.

Wesen: KEIN Anfängerhund! Sie testet immer ihre Grenzen, sie ist die einzige die Hazel angefochten hat. Sie waren sich ähnlich, nur war Brenda´s Reizschwelle geringer. Trotzdem ein ausgeglichener, lieber Wicht, der gerne kuschelt und noch viel lieber arbeitet. Hohe Triebbereiche, viel Willen, sauschnell. Ist Anna schon schnell, ist Brenda ein Kugelblitz, wir dürfen sehr gespannt sein, wie sich das Team Roger/Brenda in Prüfungen zeigen wird. Trotzdem führig und sehr auf Roger bezogen, immer ein wenig albern und ständig am quatschen. Ihre Gesangseinlagen sind schon berühmt berüchtigt. Würde sie jagdlich geführt, würde ich auch vermuten, dass man sie auf Spurlaut erfolgreich überprüfen könnte, denn sie zeigt dies auch schon im „normalen“ Leben an.

So dass Körper und Geist, genau wie bei Anna, zueinander passen. Brenda ist körperlich und vom Wesen präsenter als Anna, sie ist albern, laut und die Rute wedelt eigentlich ständig, Anna zieht sich auch mal zurück und will ihre Ruhe haben, Brenda kann es nicht laut genug sein – aber, sie ist ja noch jung, das wird sich noch ändern.

Brenda ist die Mutter unseres E-Wurfes, auch sie ist nicht mehr in der Zucht. Der E-Wurf ist sicher der spektakulärste Wurf, den wir bisher hier geboren haben. Arbeitsbereitschaft und Trieblevel sind selbst für einen Parson im High-End-Bereich.


Vater: Black Jack vom Burgholz

Mutter: Power of Pearl v.d. Grenzsägmühle

Stammbaum bei Universal Dog

Großeltern:

Astor vom Blackberrybush &
Falling Branch Clever Girl

Eden Boss v.d.
Grenzsägmühle &
Barsetta Cornish Lady