Wer sind wir?

Ein wenig über uns

Auch die Menschen werden bei uns vorgestellt, denn ich finde es nicht unwichtig, dass man sich wenigstens ein, wenn auch verschwommenes und sicher nicht vollständiges Bild von denjenigen machen kann, die die Verantworung dafür haben, was hier beschrieben wird.

Deshalb also etwas Anschauungsmaterial von uns.

Zuerst die Fakten: Wir züchten im KfT – Klub für Terrier. Hinter den „Stormies“ stehen zwei Menschen, Roger und Christiane Jantz.

Und das Drumherum: Unsere Hunde sind in erster Linie Familienmitglieder, Sportpartner und Begleiter in fast allen Lebenslagen, wir züchten mit Hunden, die nicht von einer Show zur nächsten reisen, sondern auf Grundlage ihres korrekten Exterieurs zuallererst über ihre Qualitäten als engagierte und sportliche Wichte ihren und unseren Alltag energiegeladen und auch ganz kuschelig bereichern. Zur Zeit haben wir allerdings keine aktive Zuchthündin, unsere Zucht macht eine Pause, bis wir wieder ein Mädel haben, welches die Tradition der Stormy Wight´s fortsetzen kann. Wenn alles gut verläuft, wird es Else sein.

Und, obwohl wir in erster Linie hundesportlich aktiv sind, haben unsere beiden älteren PRT-Hündinnen bereits durch ihre Arbeit an der Schliefenanlage gezeigt, dass sie auch hier Potenzial haben. Hazel (die uns 2015 verlassen hat) hat mit acht Jahren unter einem anderen Hundeführer eine ambitionierte Bauprüfung abgelegt.

Menschen, die sich bei uns für einen Hund interessieren, bekommen einen Welpen, der mit all unserem Wissen und unserer Erfahrung großgezogen wurde. Es ist uns persönlich sehr wichtig, dass Hunde aus unserer Zucht in ein zu Hause kommen, in denen ihnen in ihrer Gesamtheit – also Wesen, Veranlagung und Temperament – ein Platz geboten wird.

Aus diesem Grund freuen wir uns über Interessenten, die hundesportlich aktiv sind oder sich vorstellen können, dem Hund eine Ausb

roger_brenda
Roger mit SW Brenda

ildung zu ermöglichen.

Unsere Hunde erhalten viel Zeit um erwachsen zu werden, Coffee bekam ihren ersten Wurf mit vier Jahren, alle Hunde werden gemäß ihren Anlagen gefördert, d.h. sie müssen nicht mit uns Sport machen, wenn sich zeigt, dass ihre Talente auf anderem Gebiet liegen. Durch unsere Mitgliedschaft in einem VDH-zugehörigen Verband, sind Gesundheitsuntersuchungen und Vorsorge bei Elterntieren und Welpen obligatorisch, so dass wir hoffen, auch hier alles menschenmögliche getan zu haben.